Wir über uns

Imkermeister Josef Muhr mit seinem Team

 

Unsere Imkerei gibt es schon seit vielen Jahren. Denn durch seinen Großvater, der bereits begeisterter Hobby- Imker war, kam auch Josef Muhr zu den Bienen, übernahm die anfänglich kleine Imkerei und baute diese im Jahr 2002 zur Berufsimkerei aus. Durch viel Fleiß, Geschick und ein Händchen für Bienen wurde die Anzahl der Völker immer größer. Der Gründer Josef Muhr bildete sich stets fort und legte schließlich im Jahr 2010 die Meisterprüfung als Tierwirtschafsmeister im Bereich Bienenhaltung erfolgreich ab. Dafür wurde er als Jahrgangsbester mit dem Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet.  

Derzeit umfasst unsere Imkerei 150 Bienenvölker. Wir  sind besonders stolz darauf, dass wir ein biozertifizierter Betrieb sind –  als Bioland- Imkerei können wir unseren Kunden also höchsten Qualitätsstandard bieten. Wir halten uns in jeglicher Form an die strengen Bioland- Richtlinien und legen unser Augenmerk auf die ökologische Bienenhaltung. Dies ist der Grund, weshalb unsere Bienenstöcke nur in abgelegenen Gebieten abgestellt werden. Auch beim Schleudern, Verarbeiten und Abfüllen unseres Honigs achten wir darauf, dass die ökologische Qualität stets erhalten bleibt.

Die Fürsorge für unsere Bienenvölker beginnt schon bei der Züchtung der Königinnen, was wir in unserer Imkerei selbstverständlich selbst machen. Nur so können wir uns darauf verlassen, dass wir gesunde und starke Völker heranziehen können.

Wichtig in einer Bioland- Imkerei ist auch die Wachsqualität. Wir arbeiten hier ausschließlich mit Wachs aus dem eigenen Wachskreislauf, das genau untersucht wird und regelmäßigen Kontrollen unterzogen wird. Das Rohwachs wird dann in unserer eigenen Mittelwandfabrikation zu Mittelwänden verarbeitet. So können wir garantieren, dass keine Schadstoffe im Wachs enthalten sind und solche auch mit unserem Honig nicht in Berührung kommen können.

Auch bei der Behandlung unserer Bienen gegen die Varroamilbe werden bei uns nur organische Säuren zugelassen, sodass keine Chemikalien den Weg in unsere Bienenstöcke finden.

Natürlich wird unsere Bio- Imkerei ständig von unabhängigen Öko- Kontrollstellen untersucht, sodass die Qualität unseres Honigs immer unter strenger Beobachtung steht.

Damit wir unseren Kunden möglichst viele verschiedene Honigsorten anbieten können und unsere Bienen gleichzeitig genügend Nahrung finden, gehen wir mit unseren Bienenvölkern auf Wanderschaft. Als Wanderimker ziehen wir nahezu durch ganz Deutschland – fahren vom Bayerischen Wald aus, wo unsere Bienen ihre Heimat haben, in Gebiete um Potsdam, in die Pfalz,  in die Colbitz-Letzlinger Heide, ins Rottal oder in den Schwarzwald. Dabei achten wir immer darauf, dass unsere  Bienen nur an Orten weit ab vom „Schuss“ abgestellt werden, denn bereits mit der Standortwahl wird der erste Schritt zum Bio- Honig vollzogen…